Ultraschall Behandlung

Behandlungen mit dem Ultraschall ermöglichen die Einschleusung der Pflegeprodukte in die Haut. Ultraschall erzeugt eine Tiefenwärme, welche wiederum  die Produktion von Kollagen und Elastin anregt. Dies sind die Stoffe, die für die Elastizität und Spannkraft Ihrer Haut sorgen. Durch die Tiefenwirkung des Ultraschalls sind die während der Behandlung eingesetzten Kosmetikprodukte um ein Vielfaches wirksamer als bei herkömmlichen Behandlungsformen.

Die Wärme der Ultraschallbehandlung fühlt sich sehr angenehm an.

 

 

Generell ist die Ultraschall-Kosmetik eine sehr nebenwirkungsarme Behandlung. Sie sollte allerdings nicht in folgenden Fällen bzw. in folgenden Bereichen angewendet werden:

 

  • Bösartige Tumore
  • lokale Entzündungen
  • Schwangerschaft
  • Epilepsie
  • Herzschrittmachern
  • Behandlung der Augen
  • Keimdrüsen
  • Herz
  • Gehirn
  • Rückenmark
  • Wachstumsbereich der juvenilen Knochen
  • Durchblutungsstörungen
  • Thrombosen
  • OP-Folgen innerhalb der ersten 3 Monate