HIFU steht für hochintensiven fokussierten Ultraschall und ist eine innovative, schmerzarme und nicht-invasive Methode, Falten zu reduzieren und die Haut zu straffen, die bis zu zwei Jahre anhält und hautfreundlich ist. Weitere Anwendungen sind das Anheben von Gesicht und Augenbrauen, die Straffung des Bindegewebes und die Cellulite-Behandlung. Hochkonzentrierte Ultraschallwellen dringen tief in die Haut ein und stimulieren die Kollagen- und Elastinproduktion.


DER BEHANDLUNGSPROZESS

Die Ultraschallsonde wird gleichmäßig über die Behandlungsbereiche bewegt, damit die hochintensiv fokussierten Ultraschallwellen das darunterliegende Bindegewebe erreichen und die gewünschten hautstraffenden Effekte erzeugen können. Die darüber liegenden Hautschichten bleiben unbeeinträchtigt, so dass das Lifting sanft und spurlos durchgeführt werden kann.

 

Diese sanfte Form des Liftings kann auf das gesamte Gesicht angewendet werden, um der schlaffen Haut entgegenzuwirken. Die folgenden Bereiche sind ideal für die Behandlung: Halsbereich, Kinn, Wangen, Augenbrauenbereich, Dekollete, Arme, Bauch und Oberschenkel. Während einer Sitzung kann ein einzelner Bereich behandelt werden oder alle Bereiche können gleichzeitig behandelt werden.

 

Wie lange dauert die Behandlung?

Eine einzelne Behandlung dauert zwischen 30 Minuten und 2,5 Stunden, abhängig von der zu behandelnden Fläche.

 

WIE VIELE BEHANDLUNGEN SIND NOTWENDIG?

Im Allgemeinen können hervorragende Ergebnisse nach nur einer HIFU-Behandlung erzielt werden. Eine zusätzliche Behandlung darf frühestens 8-12 Monate nach dem ersten erfolgen. Um das Wachstum und die Regeneration von Kollagen zu fördern, empfehlen wir die Verwendung spezieller Kosmetika. Wir beraten Sie gerne zu den passenden Produkten.

 

NEBENWIRKUNGEN

Nach der Behandlung können Sie Ihre normalen Aktivitäten sofort wieder aufnehmen, da die oberen Hautschichten durch den hochintensiven Ultraschall nicht geschädigt werden. In einigen Fällen können leichte Rötungen oder Schwellungen auftreten, die schnell abklingen. Es kann auch eine leichte Empfindlichkeit für Berührung und leichtes Kribbeln geben, die für einige Wochen anhalten kann. In sehr seltenen Fällen können Blutergüsse und vorübergehende lokale Taubheit auftreten. Diese Nebenwirkungen verschwinden nach einigen Tagen.

 

ANWENDUNG IN VERBINDUNG MIT HYALURON, BOTOX ODER FILLER

Zuerst soll immer die HIFU Behandlung erfolgen, erst danach darf die Haut mit Hyaluron unterspritzt werden. Gleiches gilt für Botox und andere Filler.

Wurde der Kunde oder die Kundin bereits mit Hyaluron, Botox, oder Filler behandelt ,dann sind diese Pausenzeiten bis zur HIFU Behandlung einzuhalten:

• Hyaluron: 2 Monate

• Botox : 4 Monate

• Filler: 6 Monate

 

 

KONTRAINDIKATIONEN

  • UV-geschädigte und dünne Haut
  • (ungenügendes Unterhaut-Fettgewebe)
  • Aktive Akne
  • offene Wunden
  • Hautverletzungen
  • Keloid Narben
  • Schwangerschhaft
  • Implantate wie Herzschrittmacher
  • Brustimplantate
  • Metallimplantate
  • Bluterkrankungen

20% des Ergebnisses können unmittelbar nach der Behandlung gesehen werden. 3-6 Monate später ist das Endergebnis sichtbar. Der hochfokussierte Ultraschall aktiviert und beschleunigt den körpereigenen Heilungsprozess im Gesichts-, Hals- und Dekolletébereich und hilft so, dass die schlaffe Haut sich strafft und fester wird. Diese Methode erfordert keine Cremes, keine künstlichen Filler oder Toxine. Es beruht ausschließlich auf der natürlichen Regenerationsfähigkeit des Körpers. Da die Behandlung auf tiefere Schichten abzielt, ist die Hautoberfläche nicht betroffen. Nach der Behandlung können Sie einfach Ihren üblichen Aktivitäten nachgehen.

 

Das Ultraschall-Therapie-Verfahren stimuliert die Kollagenproduktion durch gezielten Abgabe von Ultraschallenergie in die tiefen Gewebeschichten der Haut. Dadurch erwärmt sich das Gewebe, was wiederum eine natürliche Hautreaktion auslöst, die durch die Produktion von Neokollagen einen regenerativen Prozess einleitet.

 

Laser zielen im Allgemeinen auf die obersten Hautschichten ab (z. B. um feinen Linien, Falten und Veränderungen der Pigmentierung entgegenzuwirken). Das Ultraschall-Therapie-HIFU-Verfahren umgeht die Hautoberfläche und konzentriert sich vollständig auf die tiefen strukturellen Schichten der Haut, auf denen Kollagen abgelagert wird.

Die Ultraschalltherapie HIFU-Behandlung ist völlig schmerzfrei.

Die regelmäßige Einnahme von Schmerzmittel, Cortison Präparaten und Chemotherapeutika hemmt die gewünschte Zellaktivität und Regenerationsvorgänge und kann ein zufrieden stellendes Resultat verhindern. Einer negativen Wirkung auf das Endergebnis des HIFU haben auch Sonnenbäder (auch Solarium) und Rauchen.

 

Sehr gute Resultate werden in der Regel bereits nach einer Behandlung mit dem HIFU erreicht. Eine weitere Behandlung kann frühestens nach 8 bis 12 Monaten durchgeführt werden